de

Ehrenamts(stellen-)Börse

Outdoor

  • Begleitung und Mitarbeit im Waldgarten (Nähe Appenweier; April – Oktober, Heilpädagogische Förderung)
  • Gartenpflege z.B. im neu angelegten Garten des Wohnhauses in Goldscheuer
  • Spaziergänge mit Bewohnern in der näheren Umgebung, gerne auch in Begleitung Ihres Hundes; Bereiche: Klinik/ Kinder- und Jugendbereich/ Erwachsenenbereich/ Heilpädagogische Förderung; z. B. Outdoor-AG der Oberlinschule

Sport und Bewegung

  • Tanz auf dem Stuhl, Bewegungsangebot mit und ohne Musik; freitags in Kork
  • Kleine Radtouren in der näheren Umgebung; auch mit Dreirad-Tandems oder Rollstuhlrädern
  • Angeln (lassen Sie einen Bewohner an Ihrem Hobby teilhaben!)
  • Begleitung zum heiltherapeutischen Reiten

Begleitung zu Sportangeboten des BSV Kork

  • Nordic Walking, Mittwoch, 17.00 Uhr, in Kork
  • Judo-AG, Donnerstag, 18 -19:30 Uhr, Kork
  • Tanzsportgruppe, Freitag 15.15-16:30 Uhr, WfbM Kork

Handwerkliches

  • Werkangebote im Werkraum der Heilpädagogische Förderung (HpF 14)
  • Werken, hämmern, Kleingeräte mit Jugendlichen reparieren im Kinder-/ Jugendbereich, später Nachmittag oder Wochenende

Kunst

  • Assistenz bei der Kunsttherapie in der Heilpädagogische Förderung; mittwochs, 9:00-11:00 Uhr in Kork;11:00 -12:30 Uhr in Kehl und Offene Galerie, 13:00 – 15:00 Uhr in Kork
  • Begleitung von Ausflügen in Museen und zu Ausstellungen; Bereiche: Hanauerlandwerkstatt Kehl/ Kork/ Heilpädagogische Förderung / Offene Hilfen

Beschäftigung und Begleitung

  • Vorlesen und Gesellschaftsspiele; Bereiche: Kinderklinik/ Kinder-/ Jugendbereich/ Oberlinschule
  • Begleitung zum Gottesdienst, freitagnachmittags oder sonntagvormittags, z. B. von Bewohnern aus den Wohnheimen in Kehl, Willstätt, Goldscheuer oder unserem Stammgelände in Kork in die örtlichen Kirchen
  • Marktbesuch in Kehl, dienstags oder freitags zwischen 9:30 und 11:30 Uhr
  • Einzelangebote für Beschäftigte, z. B. Lese- und Schreibunterstützung in der Hanauerlandwerkstatt
  • Freizeitgestaltung am WE, z. B. Kaffeetrinken gehen, Kino,… gerne mit Bewohnern der Wohnheime in Kehl, Goldscheuer, Willstätt
  • Ausflüge oder Freizeiten begleiten für den Bereich Offene Hilfen
  • Freizeitangebote für Eltern, deren Kinder in der Kinderklinik stationär behandelt werden, z. B. Kegeln, Stammtisch…; vorwiegend abends
  • Gedächtnistraining, mittwochs, 15.00Uhr, in Kork
  • Backen zu besonderen Gelegenheiten, z.B. für Ostern, Geburtstage, Weihnachten…Bereiche: Wohngruppen / Offene Hilfen
  • Jahreszeitlich orientierte Bastelangebote; Bereiche: Wohnbereich / Klinik/ Heilpädagogische Förderung
  • Seniorenbetreuung
    Bringen Sie Ihre Talente ein.

Musik

  • Begleitung zu Konzerten (klassische Konzerte oder Volksmusik)
  • Singkreis, Volkslieder, montags 19:00 - 20:00 Uhr, in Kork
  • Schlager- und Volksliedersingen, z .B. mittwochs 14:00 – 15:00 Uhr, in Kork
  • Trommelgruppe, dienstags 15.30-16.30 Uhr, Willstätt
  • Musik machen/Instrumente spielen für den Wohnbereich, am Wochenende
  • HuPFe - Trommler, montags 14.00 – 15.30 Uhr in Kork
  • Bunter Musiknachmittag, viermal pro Jahr, Heilpädagogische Förderung

Sie haben eigene kreative Ideen für Projekte mit, von und für Menschen mit Behinderung?
Wir unterstützen Sie gerne bei Planung und Umsetzung.
ehrenamt@diakonie-kork.de

 

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork