Strahlende Sterne unterwegs

21.12.2017

In der Vorweihnachtszeit war die 6. Klasse der Gemeinschaftsschule im Oberlin-Schulverbund in Kork unterwegs, um anderen Menschen eine Freude zu bereiten.

Schüler der Gemeinschaftsschule verschenken selbstgebackene Plätzchen an Korks Ortsvorsteher Patric Jockers

Sie hatten Plätzchen gebacken und Schokocrossies geformt und in über 100 Tüten verpackt. Mit 150 Tafeln Schokolade hatte ein Spender die Basis für die Crossies gelegt. Da soziales Lernen in der inklusiven Schule zentraler Inhalt ist, hatten sich die Schülerinnen und Schüler „Für andere ein strahlender Stern sein“ als Motto gewählt.
Die 16 Schülerinnen und Schüler verteilten ihre Tüten mit Plätzchen an Bewohner und Mitarbeitende im Altenheim „Sonnenhaus“, an die Ortsverwaltung sowie an alte Menschen, die sie auf der Straße trafen. Eine schöne Bescherung waren die Plätzchen auch für die Schüler in den Klinikklassen. In diesem Teil des Oberlin-Schulverbunds werden Schüler während ihres häufig längerfristigen Aufenthalts in der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche unterrichtet.
Am Freitag, 26. Januar 2018 wird Bettina Maria Herr, Schulleiterin des Oberlin-Schulverbunds ab 17 Uhr in der gemeinsamen Aula der Schulen über das Konzept des Schulverbundes informieren.

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork