Korkverbände aus Deutschland und Portugal rufen zu Korkensammlung auf

20.12.2017

Ab sofort können Verbraucher Korkverschlüsse bis zum 15. Januar 2018 in allen Rindchen’s Weinkontoren deutschlandweit zur Wiederverwertung kostenlos abgeben – und damit etwas für einen guten Zweck tun. Der Verkaufserlös unterstützt die Arbeit der Diakonie Kork für Menschen mit Epilepsie.

Herford, 20. Dezember, 2017 ¬– Während der Feiertage sammeln sich jede Menge Geschenkpapier und Verpackungen an, aber auch Flaschen. Kaum verwunderlich, denn zu feierlichen Anlässen werden besonders gerne edle Tropfen genossen – ob der vollmundige Rotwein zur Gans oder der prickelnden Champagner, der den Silvesterabend versüßt. Sind die Festtage vorbei, werden die Reste entsorgt. Was nicht jeder weiß: Auch Korkverschlüsse sind recycelbar. „Kork ist ein viel zu kostbares Naturmaterial, um es einfach in den Müll zu werfen“, so Rüdiger Bleckmann, Mitglied des Deutscher Kork-Verbandes, „deshalb engagieren wir uns für die Aktion ‚Korken für Kork’ der Diakonie Kork.“

Bis zum 15. Januar sind alle Verbraucher aufgerufen, Korken zu sammeln und sie bei Rindchen’s Weinkontor abzugeben. Das Material wird anschließend zu
Dämmgranulat recycelt, das im nachhaltigen Hausbau zum Einsatz kommt. Der Erlös aus dem Verkauf des Naturkorkens kommt der Diakonie Kork zugute, die bereits seit 125 Jahren epilepsiekranke Menschen behandelt. „Wir freuen uns, dass wir die Aktion unterstützen können. Während der Öffnungszeiten können Verbraucher ihre gesammelten Korken bundesweit in unseren 13 Kontoren abgeben“, so Gerd Rindchen, Gründer von Rindchen’s Weinkontor.

Über die Aktion „Korken für Kork“
Bereits 1991 startete die Diakonie Kork die Sammelaktion, bei der Menschen deutschlandweit Stopfen spenden. Aktuell gibt es in Deutschland über 3.000 Sammelstellen – von der engagierten Schule bis zum Recyclinghof. Das Naturmaterial wird seit 2014 von der Diakonie an eine Partnerfirma geliefert, die diese zu Korkplatten weiterverarbeitet. Der Verkaufserlös unterstützt die Arbeit der Einrichtung für Menschen mit Epilepsie. Mehr erfahren unter http://www.diakonie-kork.de oder www.rindchen.de/korken-sammeln

(Quelle: Medieninformation des Deutschen Korkverbands.)

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork