de

Diakonie Kork informierte über Ausbildungsberufe

28.02.2018

Eine gute Resonanz hatte der Berufsinformationstag, zu dem die Diakonie Kork am 23. Februar eingeladen hatte. Die Einrichtung qualifiziert in neun Berufen.

Jung, vielseitig, und keine/r wie andere – die Diakonie Kork als Arbeitgeber

(jns) Mit rund 1.400 Mitarbeitenden zählt die Diakonie Kork zu den großen Arbeitgebern in Nachbarschaft der Eurometropole Straßburg. Fachkräfte mit medizinischen, kaufmännischen, pflegerischen, pädagogischen, therapeutischen und technischen Kompetenzen leisten ihren Dienst in den Epilepsiekliniken, der Verwaltung, den Wohnangeboten für Menschen mit Behinderungen, der Gemeinschaftsschule sowie den Hanauerland Werkstätten. Zusammen mit den Servicekräften in der Hauswirtschaft und Gastronomie leisten sie alle ihren Beitrag, damit die Einrichtung die Spitzenversorgung wahrnehmen kann für die sie überregional bekannt ist und geschätzt wird.

Um auch andere für diese Tätigkeitsvielfalt zu begeistern, lud die Diakonie Kork am Freitag, den 23. Februar zum Berufsinformationstag ein.

Bertram Tränkle, Schulleiter der auf dem Stammgelände ansässigen Evangelischen Fachschule für Heilerziehungspflege, begrüßte im gefüllten Johann-Barner-Saal Schüler, Eltern, Neu- und Wiedereinsteiger zu einer Einführungsveranstaltung. Auszubildende und Mitarbeiter berichteten lebensnah über ihre individuellen Motivations-, Ausbildungs- und Karrierewege, persönliche Herausforderungen und das, was die Diakonie Kork als Arbeitgeber ausmacht: die Menschlichkeit zwischen Klienten sowie Kollegen, die Professionalität auf allen Ebenen, die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten je nach Neigung und Fähigkeiten, und das Selbstverständnis der kontinuierlichen Optimierung aller Arbeits- und Lebensbereiche.

Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung folgten Führungen zu den vielseitigen Einsatzbereichen und Präsentationen über die sozialen, kaufmännischen und hauswirtschaftlichen Ausbildungsgänge. Ein Imbiss, bei dem noch letzte Fragen geklärt werden konnten, rundete den Berufsinfotag ab. Manch ein Teilnehmer resümierte im Austausch mit Wegbegleitern: „Ich habe schon das Gefühl, dass dies das Richtige für mich ist.“

Kontakt: personalabteilung@diakonie-kork.de

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork