Beratung und Aufnahme

Sie interessieren sich für eine HpF-Aufnahme Ihres Angehörigen/Ihres Betreuten?
Sie möchten sich unverbindlich über die Förder- und Betreuungsmöglichkeiten in der Werkstatt für behinderte Menschen informieren?
Sie möchten zu einer Besichtigung zu uns kommen?

Ich stehe Ihnen unverbindlich als Ansprechpartner für Aufnahmeanfragen gerne zur Verfügung. Ich bin als Sozialer Fachdienst für Aufnahmen, Beschäftigtenangelegenheiten und Beratung für Sie und Ihren zu Betreuten zuständig. Bei den Aufnahmeanfragen sind das persönliche Gespräch und eine umfangreiche Beratung sehr wichtig. Sie erhalten Informationen über unsere konzeptionelle Ausrichtung, über Grundhaltung und räumliche Betreuungssituationen in unserem Bereich.

Die Anfragen werden zeitnah bearbeitet. Es wird auf die individuelle Anforderung eingegangen, z.B. auch angeboten, jegliche Formulare auch mit Unterstützung auszufüllen.

Sie erfahren Näheres über die Vorgaben, die der Träger der Werkstattkosten in Verbindung mit den gesetzlichen Bestimmungen nach dem SGB XII macht. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Unterstützung bei der Antragstellung und die Begleitung während der Zeit an, bis die Aufnahme letztendlich erfolgen kann.

 

Ihr Ansprechpartner

Andreas Ehrat

Andreas Ehrat
Sozialer Dienst Heilpädagogische Förderung
Telefon: 07851 / 84 - 3382
Fax: 07851 / 84-3539
aehrat@wfbm-kork.de 

 
 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork