de

Der mitMenschPreis 2012 für die Projekte der HpF 9

ZUEINANDER-MITEINANDER-FÜREINANDER

Projekte einer Fördergruppe auf dem Weg in die Dorfgemeinschaft

 

Für ihr Engagement für ein selbstverständliches Zusammenleben von Menschen mit Behinderung und Menshen ohne Behinderung in der Gemeinde Willstätt erhielt die Gruppe 9 der Heilpädagogischen Förderung der Hanauerland Werkstätten den "mitMenschPreis". Der Bundesverband evangelischer Behindertenhilfe e.V. (BeB) zeichnete mit diesem Preis zum zweiten Mal Projekte und Initiativen aus, die Menschen mit hohem Unterstüztungsbedarf mehr selbstbestimmte Teilhabe ermöglichen. Zugleich soll mit dem Preis das Bemühen um Inklusion gestärkt werden, wie es die 2009 auch in deutsches Recht übernommene UN-Behindertenrechtskonvention vorgibt.

Unter dem Motto "ZUEINANDER-MITEINANDER-FÜREINANDER - Projekte einer Fördergruppe auf dem Weg in die Dorfgemeinschaft" führen die Mitarbeiter der HpF seit dem Start der Arbeit in Willstätt 2010 mit dem katholischen Kindergarten, den Kirchengemeinden und örtlichen Vereinen gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen durch. Sie malen und trommeln gemeinsam mit Kindern im Kindergarten, feiern Andachten in der Willstätter Kirche, backen Weihnachtsgebäck in der örtlichen Bäckerei oder treffen sich beim Rollstuhltanz mit Senioren im Altenpflegeheim. Dabei werden die Beschäftigten mit ihren Stärken und Interessen eingebunden. Durch verschiedene Formen der Begegnung und der Information konnten so Unsicherheiten und Berührungsängste abgebaut werden. Wechselseitige Einladungen zu Festen und Veranstaltungen stärken die inzwischen entstandenen Beziehungen und spiegeln das Motto wider.

Eine Jury wählte aus 62 Projekten die fünf Preisträger aus. Den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis erhielt das Projekt "Verein(t)", eine Kooperation des TSG Wilhelmsdorf und der Zieglerschen-Behindertenhilfe gGmbH (Wilhelmsdorf). Alle Gewinner erhielten eine Filmdokumenation über ihre Projekte. Diese werden auf der Internetseite des mitMenschPreises veröffentlicht.

Der Preis wurde am 12. September 2012 im Beisein von 120 Gästen aus Sozialwirtschaft, Politik und Gesellschaft in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz in Berlin verliehen.

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork