de

Ausbildung Heilerziehungspflege

Azubi-Sturm

Die Evangelische Fachschule für Heilerziehungspflege bietet die dreijährige Ausbildung zum/ zur Heilerziehungspfleger/in in Teilzeitform an. Dies bedeutet, dass die Fachschüler/innen neben einem Schulplatz auch einen fachpraktischen Ausbildungsplatz in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung, psychischer oder dementieller Erkrankung benötigen.
Ein breites Spektrum an entsprechenden Praxisplätzen bieten die Diakonie Kork sowie eine große Zahl an Kooperationspartnern. 

Für den Unterricht, der wöchentlich an bestimmten Unterrichtstagen stattfindet, sind die Schüler von ihrer Praxisstelle frei gestellt.

Während der Ausbildung lernen die Fachschüler/innen drei verschiedene Einsatzstellen kennen. Eine dieser Einsatzstellen beinhaltet ein Pflegepraktikum. Darüber hinaus finden Hospitationen in selbst gewählten Bereichen statt, die einen erweiterten Einblick in das Berufsfeld ermöglichen.

Am Abschluss der Ausbildung steht die Anerkennung als staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger/ staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin.

Voraussetzungen:

  • mittlerer Bildungsabschluss
  • einjährige praktische Tätigkeit (Vorpraktikum, FSJ, Bundesfreiwilligendienst) in einer Einrichtung des Sozial- oder Gesundheitswesens
  • Zusage für einen fachpraktischen Ausbildungsplatz


Kompetenzen und Persönlichkeit:

  • Einfühlungsvermögen und Kommunikationsbereitschaft
  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • die Grundhaltung, Menschen mit Behinderungen in ihrem So-Sein zu akzeptieren und zu respektieren
  • Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen
  • Interesse für pädagogische und pflegerische Inhalte
 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork