de

Forschung

Forschung am Epilepsiezentrum Kork

Durch die einerseits breite, andererseits aber auch hoch spezialisierte Diagnostik und Therapie bei Epilepsien und deren Begleiterkrankungen ergeben sich Möglichkeiten und Notwendigkeiten einer klinisch-wissenschaftlichen Aktivität.

Die Schwerpunkte der klinischen Forschung liegen dabei in der Evaluation und Weiterentwicklung medikamentöser und nicht medikamentöser Epilepsietherapien (Epilepsiechirurgie, Medikamentenstudien, Diättherapien) und in einer Optimierung diagnostischer Maßnahmen und Prozesse (Bildgebung, Elektrophysiologie, Neuro-psychologie).
Die wissenschaftlichen Projekte werden dabei teilweise monozentrisch in Kork, zum anderen Teil aber auch in Kooperationen und multizentrischen Studien realisiert.

Für die prächirurgische Epilepsiediagnostik und operative Therapie bestehen seit 2001 eine Kooperation mit dem Neurozentrum Freiburg und eine im Rahmen dieser Kooperation enge Zusammenarbeit mit den Universätskliniken Heidelberg und Kiel.
Ein EU-gefördertes Programm zur besseren Versorgung epilepsiekranker Menschen in der Metropolregion Ortenau-Elsass-Straßburg mit gemeinsamen diagnostischen und therapeutischen Prozessen und regelmäßigen Fallkonferenzen des Epilepsiezentrums Kork und der Universitätsklinik Straßburg mündet in wissenschaftliche Projekte.

Im Rahmen von kooperativen Studien trägt das Epilepsiezentrum Kork zur genetischen Entschlüsselung von Epilepsien bei. Eine Zusammenarbeit besteht mit den Universitätskliniken Tübingen, Kiel und Giessen, sowie der Praxis für Humangenetik Freiburg.

Ein besonderer Schwerpunkt interdisziplinärer klinischer Forschung, der sich nicht zuletzt aus dem Leitbild der Diakonie Kork mit einem ganzheitlichen Blick auf den Patienten ableitet, liegt in der Diagnostik und Behandlung begleitender Probleme bei chronischen Epilepsien mit einem Fokus auf Entwicklung, Kognition und Verhalten.

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork