Funktionsdiagnostik und EEG

Herzstück der Diagnostik im Epilepsiezentrum Kork sind die EEG-Labore. In beiden Epilepsiekliniken stehen für die Routinediagnostik im ambulanten und stationären Bereich jeweils vier Ableiteplätze zur Verfügung. Auch im Rahmen der prächirurgischen Diagnostik können zeitgleich vier Patienten untersucht werden.

Patientin bei der Verkabelung
Patientin bei der Verkabelung
 

Die Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche ist mit modernster digitaler Technik ausgestattet, die eine parallele Aufzeichnung von EEG- und Videosignalen ermöglicht. Es besteht ferner die Möglichkeit zur Aufzeichnung von evozierten Potentialen, Nervenleitgeschwindigkeit und Elektromyogramm. Komplettiert wird die neurophysiologische Diagnostik durch Dopplersonographie und ein Schlaflabor (z.Zt. im Aufbau).

Eine internistische Basisdiagnostik wird durch ein leistungsfähiges klinisches Labor, eine Röntgeneinheit, Elektrocardiogramm (EKG) und Sonographie gewährleistet.

Das EEG-Team
Das EEG-Team
 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork