de

Zentrales Behandlungsmanagement

Beratung und Anmeldung

In der Klinik für Kinder und Jugendliche des Epilepsiezentrums Kork gibt es eine zentrale Anlaufstelle für Eltern, Patienten und zuweisende Ärzte.

Bereits vor der Aufnahme eines Patienten sammeln die Mitarbeiterinnen die wesentlichen Informationen und planen notwendige Untersuchungen, den Betreuungsaufwand, Therapie-, Schul- und Beratungsbedarf sowie die voraussichtliche Aufenthaltsdauer. Dies geschieht in engem Kontakt und Austausch mit den behandelnden Ärzten.

Durch diese effizientere Vorbereitung des stationären Aufenthaltes verbessern wir die Qualität der Patientenversorgung weiter.

Häufig gestellte Fragen/Antworten...

Wie lange dauert ein Aufenthalt in der Klinik für Kinder und Jugendliche?

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in der Klinik für Kinder und Jugendliche beträgt ca. 14 Tage.
Ob Patienten länger oder kürzer in unserer Klinik behandelt werden, entscheiden unsere Ärzte und Therapeuten gemeinsam mit Ihnen und auf Basis der medizinischen Notwendigkeit.

Aufnahme in der Klinik für Kinder und Jugendliche.

Wir nehmen grundsätzlich Versicherte aller Krankenkassen, Privatversicherungen, Beihilfeberechtige und Selbstzahler auf.
Voraussetzung für die stationäre Krankenhausbehandlung ist eine Krankenhauseinweisung Ihres behandelnden Arztes.

Ein stationärer Aufenthalt in unserer Klinik für Kinder und Jugendliche kann erst nach Erhalt aller ärztlichen Unterlagen mit Ihnen vereinbart werden.

Wichtige Unterlagen für die stationäre Aufnahme.

Folgende Unterlagen benötigen wir vor der Aufnahme von Ihnen:

  • ausgefüllten Fragebogen der Klinik (diesen erhalten Sie nach dem ersten Kontakt mit unseren Mitarbeiterinnen des ZBM)
  • die ärztlichen Befunde / Arztbriefe Ihres Kindes
  • sofern vorhanden, die letzten MRT-Aufnahmen (als CD)


Am Aufnahmetag benötigen wir zusätzlich folgende Unterlagen:

  • Stationäre Krankenhauseinweisung bei gesetzlich versicherten Patienten
    (Verordnung von Krankenhausbehandlung; diese erhalten Sie von Ihrem behandelnden Hausarzt, Kinderarzt oder Neurologen)
  • Ihre Krankenversicherungskarte bzw. die Ihres Kindes (Chipkarte)
  • das Untersuchungsheft Ihres Kindes (Vorsorgeuntersuchungen) bis zum 6. Lebensjahr
  • das Impfbuch Ihres Kindes

Bis wann sollte ich spätestens anreisen?

Die stationäre Aufnahme in unsere Klinik für Kinder und Jugendliche erfolgt täglich (Montag bis Freitag) bis 10 Uhr.

Sollte sich Ihre Anreise ungeplant verzögern, informieren Sie bitte unsere Mitarbeiterinnen der Patientenaufnahme unter der Tel: 07851 / 84-2204.

Bescheinigungen oder Krankmeldungen für die Eltern.

Bescheinigungen für Ihren Arbeitgeber oder die Krankenkasse stellen wir Ihnen bei Bedarf gerne aus.
Krankmeldungen für die Eltern können wir leider nicht ausstellen; bitte wenden Sie sich direkt an den behandelnden Kinderarzt oder Ihren Hausarzt.

Unterbringung von Eltern.

Für Ihre Unterbringung steht Ihnen ein Einzelzimmer auf dem Klinikgelände zur Verfügung.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte direkt an unsere Mitarbeiterinnen des Zentralen Behandlungsmanagements.

Die Sprechzeiten des Zentralen Behandlungsmanagements.

Montag - Mittwoch Donnerstag Freitag
08:00 - 12:30 Uhr 8:00 - 14:00 Uhr 8:00 - 12:00 Uhr
13.00 - 16:00 Uhr

Ihre Ansprechpartnerinnen für alle Fragen zur Aufnahme.

Unsere Mitarbeiterinnen stehen Ihnen gerne für alle Fragen im Vorfeld der Aufnahme Ihres Kindes zur Verfügung.

Nutzen Sie bitte bevorzugt unser Kontaktformular - unsere Mitarbeiterinnen setzen sich umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Tel. (07851) 84-2170
Fax.(07851) 84-2171

zbm@diakonie-kork.de

Team des Zentralen Behandlungsmanagements: Heike Kempf, Priska Hansert, Marjorie Herrmann
Team des Zentralen Behandlungsmanagements: Heike Kempf, Priska Hansert, Marjorie Herrmann
 


Kontakt

 
 
 
 
 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork