Unsere aktuellen Spendenprojekte

  • Schenken Sie Menschen mit Behinderungen Lebensfreude!

    Schenken Sie Menschen mit Behinderungen Lebensfreude!

    Gerd Filius kam als kleiner Junge wegen seiner Epilepsieerkrankung nach Kork. Er lebt in einer Wohngruppe in Kork und ist in den Hanauerland Werkstätten beschäftigt. Trotz seiner Beeinträchtigungen sagt er: "Ich danke Gott jeden Tag und denke an die Menschen, denen es schlechter geht als mir."

  • Ihre Spende hilft. wo es am nötigsten ist

    Ihre Spende hilft. wo es am nötigsten ist

    Vom Säugling bis hin zu Senioren finden Menschen mit einer Epilepsie in der Diakonie Kork kompetente Hilfe - verbunden mit der ganzheitlichen Aufmerksamkeit, die zu unserem diakonischen Profil gehört.

  • Neues Projekt

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. Nam suscipit magna nec nunc.

  • Menschen ohne Sprache eine Stimme verleihen

    Menschen ohne Sprache eine Stimme verleihen

    Die Beratungsstelle „Unterstützte Kommunikation“ der Diakonie Kork eröffnet Menschen, die nicht sprechen können, neue Möglichkeiten der Kommunikation und damit Zugang zu anderen Menschen und der Welt. Die beiden Mitarbeiterinnen, Heide Klettner und Beatrice Roth, sind beide Fachpädagoginnen für „Unterstützte Kommunikation“. Die Aufgabe der Logopädie ist es, die Fähigkeiten zu sprechen, zu verbessern. Die Unterstützte Kommunikation setzt ein, wenn die Fähigkeit zu sprechen nicht vorhanden bzw. so minimal ist, dass sie nicht zur Kommunikation ausreicht.

  • Ihre Spende für unsere kleinen Patienten

    Ihre Spende für unsere kleinen Patienten

    Die kleine Magdalena hatte mit vier Monaten ihre ersten epileptischen Anfälle. Seitdem ist Maggie - wie sie von ihren Eltern liebevoll genannt wird – und ihre Mutter ein – bis zweimal im Jahr mehrere Wochen in der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche in Kork. Seit 50 Jahren finden hier epilepsiekranke Kinder und Jugendliche wie Maggie kompetente medizinische Hilfe.

  • Ihre Spende für Patienten

    „Und plötzlich war mein ganze Existenz bedroht“ – solche und ähnliche Aussagen hören Mitarbeitenden in unseren Fachkliniken immer wieder. In das Epilepsiezentrum nach Kork kommen meist Menschen mit einer schwer behandelbaren Epilepsie. Kork ist für sie ein Rettungsanker. In den meisten Fälle können wir auch helfen: Die betroffenen Menschen haben mit den richtigen Medikamenten weniger Anfälle oder gar keine mehr. Operationen werden so gut vorbereitet, dass sie an anderen Stellen erfolgreich durchgeführt werden können. Patienten bleiben oft über mehrere Wochen in eine der drei Fachkliniken. Für sie bieten wir besondere Therapieformen an, die nur durch Spenden möglich sind.

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork