Ihre Spende hilft, wo es am nötigsten ist

08.06.2018

Vom Säugling bis hin zu Senioren finden Menschen mit einer Epilepsie in der Diakonie Kork kompetente Hilfe - verbunden mit der ganzheitlichen Aufmerksamkeit, die zu unserem diakonischen Profil gehört.

So sagt die Mutter eines kleinen epilepsiekranken Mädchen. „Ich fühle mich in der Diakonie Kork sehr gut aufgehoben. Kork kümmert sich sehr gut und liebevoll um meine Tochter und schaut nebenbei auch auf uns Mütter.“ Viele Angebote können wir nur jedoch nur mit der Hilfe von Spenderinnen und Spendern aufrechterhalten. Dazu gehören zum Beispiel:

Unser Therapiebad bietet Schülerinnen und Schülern des Oberlin-Schulverbundes, unseren Bewohnern oft die einzige Möglichkeit, sich im Wasser zu bewegen. Auch die Mitarbeiterinnen der Frühförderstelle gehen regelmäßig mit den kleinen Patienten und ihren Eltern ins Therapiebad, Das ist eine Freude! Die Badehose einpacken und Schwimmen gehen“ – denn das ist für die meisten Menschen, die wir begleiten, nicht möglich. Gerade für sie ist es jedoch besonders wichtig, mit der Wärme im Wasser und dem Gefühl von Schwerelosigkeit Beweglichkeit zu erhalten und zu fördern. Der Unterhalt eines Therapiebades ist jedoch mit hohen Auflagen verbunden - diese einzuhalten, kostet viel Geld.

Einige unserer Bewohner haben nur sehr wenig Geld. Aufgrund ihrer schweren Behinderung haben sie jedoch gleichzeitig einen hohen Bedarf an Kleidung. So hat zum Beispiel eine Bewohnerin durch Medikamente stark zugenommen und braucht neue Kleidung. Ein Kleiderzuschuss beträgt im Durchschnitt 300 Euro.

Helfen Sie, wo es am nötigsten gebraucht wird!

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork