de

Die Oberlinschule

Oberlinschule
Oberlinschule
Oberlinschule
 

Die Oberlinschule ist eine evangelische, staatlich anerkannte Ganztagesschule für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen Beeinträchtigung in freier Trägerschaft der Diakonie Kork.
Die Schule versteht sich als eine Bildungseinrichtung in Bewegung und bringt dies, verankert in ihrem Leitbild, in der Gestaltung der Bildungsangebote und im täglichen Miteinander zum Ausdruck. Die auf jeden Schüler individuell ausgerichteten Bildungsangebote orientieren sich an größtmöglicher Aktivität und Teilhabe.
Derzeit besuchen rund 100 Schülerinnen und Schüler die Schule. Ihr Einzugsgebiet umfasst den Ortenaukreis und das angrenzende Elsaß. Kinder und Jugendliche aus weiter entfernt liegenden Landkreisen und Bundesländern können das Wohnangebot der Gesamteinrichtung nutzen. Zusätzlich stehen 30 Plätze für die Klinikpatienten des Epilepsiezentrums zur Verfügung.
Das Bildungsangebot der Oberlinschule ist kostenlos und richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler mit einer körperlichen Beeinträchtigung ab dem 5. / 6. Lebensjahr. Je nach den individuellen Kompetenzen werden die Schülerinnen und Schüler nach den entsprechenden Bildungsplänen an der Stammschule in Kork oder an einer der vier Außenklassen unterrichtet. Die vielfältigen Kooperationen mit schulischen und auch mit außerschulischen Partnern ermöglichen und erweitern Erfahrungen im „Miteinander und Füreinander“.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Professionen arbeiten an der Oberlinschule im Team zusammen und gestalten Unterricht nach grundlegenden Prinzipien und integrieren stufenübergreifenden Standards. Viele interessante, klassenübergreifende schulische und außerschulische Angebote erweitern die Bildungsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schülern. Unterricht, Erziehung, Therapie und Pflege greifen ineinander und verfolgen gemeinsam das Ziel einer bestmöglichsten Bildung und Unterstützung des Kindes bzw. Jugendlichen.
Schule gestalten bedeutet auch, alle am Schulleben Beteiligten in die verschiedenen Prozesse mit einzubeziehen. Die Zusammenarbeit mit den Eltern / Erziehungsberechtigten hat daher einen besonderen Stellenwert. Begleitung, gegenseitige Unterstützung und Wertschätzung  vorhandenen Kompetenzen bereichern das Miteinander.
Zur Entlastung der Eltern / Erziehungsberechtigten und zur Freizeitgestaltung der Schülerinnen und Schüler bieten die Offenen Hilfen der Gesamteinrichtung vielfältige Angebote an schulfreien Nachmittagen und in den Schulferien.

 

Spenden

Projekte

Inklusion in Kork

Die Ortschaft Kork macht die Inklusion zum Thema.  

Unsere Cafés sind täglich geöffnet.
Das Mühlencafé in Willstätt lädt zu Kaffee, Mahlzeiten und handgefertigtem Eis ein.
Die Alte Landschreiberei an der Herrenstraße in Kork bietet Café und Gartenwirtschaft.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork