In den Klinikklassen (vergleichbar einer Klinikschule) werden schulpflichtige Patientinnen und Patienten des Epilepsiezentrums unterrichtet. Räumlich und organisatorisch sind die Klinikklassen dem Oberlin-Schulverbund, einer Einrichtung mit Gemeinschaftsschule und Sonderpädagogischem Bildung- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung angegliedert.

Das Kollegium der Klinikklassen besteht aus Grund- und Hauptschullehrer/-innen und Lehrkräften der Sonderpädagogik.

In den Klinikklassen werden Schülerinnen und Schüler aller Bildungsgänge unterrichtet.

Über den reinen Unterricht hinaus bieten die Klinikklassen Beratung zum Themenkomplex Schule und Epilepsie, sowohl für die Schüler selbst als auch deren Eltern und Lehrerinnen/Lehrern an den jeweiligen Heimatschulen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer:                                     

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork