de

Psychische Bedürfnisse

Auch Menschen mit Behinderung sind im Alltag mit psychischen Belastungen konfrontiert. Die Assistenten unterstützen Sie darin, mit diesen Belastungen umzugehen. Sie vermitteln den BewohnerInnen in krisenhaften Zeiten Sicherheit und Vertrauen. In Einzelfällen können Fachpersonen (wie z.B. Psychologen) hinzugezogen werden.

Sie möchten sich gerne differenzierter erkundigen?
Klicken Sie bitte auf die unteren zur Verfügung gestellten Überschriften, über die Sie sich genauer informieren möchten.

Psyche
 
  • Bewegungsstereotypien

    Bewegungsstereotypien sind einfache Selbstbewegungen, an denen der Mensch aufgrund eines Mangels an alternativen bzw. weiter gestalteten Bewegungs- bzw. Betätigungsformen festhält. Die einfachen Formen der Bewegung verlieren über die Wiederholungen allerdings schnell ihre lustvolle Eigenschaft.

  • Effektstereotypie

    Findet der Mensch in seiner Abhängigkeit von der Unterstützung keine Unterhaltung bzw. fehlen ihm weiter gestaltete Betätigungsmöglichkeiten, so wird er die einfachen Formen der Unterhaltung suchen, die ihm zur Verfügung stehen, und durch Steigerung der Intensität der Effekte der Langeweile in der Wiederholung entgegenarbeiten.

  • Selbstbehauptung

    Ein unterstützungsbedürftiger Mensch versucht möglicherweise, sich durch Selbstbehauptung an seine abhängige Lebenslage anzupassen. Er ist dabei bestrebt, insbesondere für die Personen, von denen er sich abhängig sieht, besondere Bedeutung zu erlangen, d.h. "sich in dieser Beziehung zu behaupten".

  • Die Auseinandersetzung mit dem Selbstwert

    Die Menschen, die zu uns kommen, haben eine ganz unterschiedliche Biografie – dazu gehören auch schwierige Erfahrungen. Diese führen manchmal auch dazu, dass sie sich sehr schnell in Frage gestellt fühlen und uns durch Verhalten, das uns manches Mal herausfordert, auf ihre Not aufmerksam machen.

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork