de

Gemeindeintegration

Mittendrin und nicht am Rand: Gemeindeintegration

In der Stadt

Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe sind die wesentlichen Ziele der Behindertenhilfe (SGB IX). Der Schwerpunkt auf eine gesellschaftliche Teilhabe erfordert, dass Assistenten behinderter Menschen ihren professionellen Blickwinkel erweitern: von den Menschen mit Behinderung auf das soziale Umfeld. Dieser veränderte Fokus wird auch umschrieben mit den Begriffen „Sozialraumorientierung, Community-Care und Gemeinwesenarbeit“.

Dezentralisierung von großen Einrichtungen und das „Betreute Wohnen“ bringen es mit sich, dass immer mehr Menschen mit Behinderung in der Gemeinde leben. Hier können professionelle Assistenten auch gesellschaftliche Netzwerke schaffen, die „tragend“ sind für ein „Leben mittendrin!“

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork