de

Leben im Wohnverbund

Begrüßung 1

                  Orte

Begrüßung 2

                   zum

Begrüßung 3

                Leben

 

Die unterschiedlichen Wohnangebote finden sie hier.

Die Bewohner haben ein umfassendes Wohn- und Betreuungsangebot, das auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Die Assistenz richtet sich ressourcenorientiert an ihrem Bedarf aus. Eine individuelle Teilhabe ist Ziel unserer Arbeit. Wenn Sie es wünschen und wir es in unseren Leistungen abbilden können, begleiten wir unsere Bewohner ein Leben lang. Die fachärztliche Betreuung auf dem Gebiet der Epileptologie ist bei uns selbstverständlich.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner die bei uns leben haben eine Tagesstruktur. Die verschiedenen Lebensbereiche sind räumlich voneinander getrennt. Es stehen verschiedene Bezugspersonen zur Verfügung. Eine Gliederung des Tages in Arbeit/Schule, Wohnen/Privatheit und öffentliches Leben ist uns wichtig.

Wir sorgen für die Mitwirkung der Bewohnerinnen und Bewohner bei der Gestaltung ihres Lebensraumes. Deshalb haben wir einen aktiven Bewohnerbeirat. Die Angehörigen sind bei uns ebenfalls über einen Beirat vertreten.

Große Sprünge
 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork