Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Die tägliche Belastung wird zu groß?

Es ist Zeit für eine Erholungspause?

Sie möchten in Urlaub fahren?

Sie planen einen Krankenhaus- oder Kuraufenthalt?

Es ist ein Notfall eingetreten, der ihnen die Betreuung Zuhause unmöglich macht?

Die Kurzzeitpflege ist eine stationäre Hilfe für Familien mit Angehörigen mit einer Behinderung. Wir bieten Ihnen für einen gewissen Zeitraum die Möglichkeit, dass wir Ihren Angehörigen mit einer Behinderung in der Diakonie Kork begleiten.
Die Kurzzeitgäste wohnen während ihres Aufenthaltes mit in einer Wohngruppe und werden von qualifizierten Fachkräften betreut. Dabei berücksichtigen wir die individuellen Bedürfnisse des Kurzzeitgastes.
Die Kurzzeitpflege kann in der Regel für maximal vier Wochen im Jahr in Anspruch genommen werden. Die Kosten werden teilweise von den Pflegekassen über die Verhinderungspflege/ Kurzzeitpflege getragen. Weitere Finanzierungsmöglichkeiten sind durch die Stadt- bzw. Landkreise im Rahmen der Eingliederungshilfe möglich.

Sie haben allgemeine Fragen oder spezielle Fragen zur Antragstellung?
Gerne sind wir Ihnen behilflich und beantworten Ihre Fragen. Bei einem persönlichen Besuch können Sie sich auch ein Bild von den Möglichkeiten einer Kurzzeitpflege machen.

Die Kurzzeitpflege der Diakonie Kork findet in Kooperation des Wohnverbunds mit den Offenen Hilfen statt. Die Haupt-Organisation läuft über die Offenen Hilfen.

Oliver Förster

Oliver Förster
Leitung Offene Hilfen

E-Mail: ofoerster@diakonie-kork.de
Telefon: 07851/84-5200
Fax: 07851/84-5240

 

 

 

 
 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork