de

Astrid-Lindgren-Straße Kehl

http://www.astridlindgren.se/de/weltweit

Astrid Lindgren lebte ein reiches Leben voller Begegnungen mit anderen Menschen, von der Großfamilie auf dem Hof Näs in Småland, wo sie aufwuchs, bis zu dem Leben im Verlag und in Schwedens Filmwelt.
Astrids Fürsorge, Neugier und aufrichtiges Interesse für ihre Freunde bescherte ihr viele, lebenslange Freundschaften. Sie war zuverlässig und pflegte ihre Kontakte.

”Jeder Mensch ist etwas Besonderes. Ich treffe Menschen auf der Straße und interessiere mich für jeden Einzelnen. Alle sind fantastisch!”

Auch wer ihr vielleicht nur einmal begegnet ist, fühlte sich auserwählt, wie ein bedeutender Teil ihres Lebens. Journalisten erzählten nach Treffen mit Astrid, sie hätten mehr Fragen zu sich selbst beantwortet, als sie ihr, die sie interviewen sollten, gestellt hätten.

http://www.astridlindgren.se/de/weltweit

 

Kurzbeschreibung

Wohnhaus Astrid-Lindgren-Straße 24.10.2016
AST 28.10.2016 Bild: Erwin Lang

Im Neubaugebiet Schneeflären befindet sich das neue Wohnangebot für 24 Menschen mit Behinderungen. Das Wohnangebot ersetzt Plätze vom Stammgelände der Diakonie in Kork. Zudem werden Doppelzimmer abgebaut. Das Vorhaben ist Bestandteil des Umsetzungsprozesses der "Umwandlung von Komplexeinrichtungen" mit der Aktion Mensch und setzt die aktuellen Vorgaben durch die "Landesheimbauverordnung" in Baden-Württemberg um. Das Wohnheim ist ein barrierefreier Neubau mit Einzelzimmern und hoher Wohnqualität. Um das neue Haus in der Astrid-Lindgren-Straße herum wird in den nächsten Jahren ein neuer Stadtteil entstehen.

Das Haus hat drei Etagen, auf jeder Etage leben 8 Menschen. Das Dach wird begrünt. In diesem Stil entstehen weitere Gebäude im Wohngebiet. Zum Haus gehören ausreichend Parkplätze und ein großer Garten. Das Naherholungsgebiet am Rhein und die Innenstadt sind fußläufig gut erreichbar.

Weitere Informationen zum Haus finden Sie in den Links oben auf der Seite.

Bilder Juni bis Oktober 2016

 
 
 
 
 
 
 

Fotos Eröffnungsfeier: Erwin Lang                                Fotos Bauphase: Patric Vorbrodt-Röhl

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork